TON Musik

Die TON Musik Obernberg

Die Auswendigspieltruppe der MMO entstand im Jahre 2015 aus einer Idee des langjährigen ersten Flügelhornisten und Obmanns der MMO, Fred Denkmayr.

 

Die Auswendigspieltruppe, auch genannt TON-Musik (TON steht für Total Ohne Noten oder augenzwinkernd Teilweise Ohne Noten) spielt nach dem Motto „Kreativität statt Perfektion“. Musikerinnen und Musiker in variabler Besetzung (auch mit Teufelsgeige) spielen live echte, unverfälschte und somit authentische Volksmusik. Leitgedanke ist die reine Freude an der Musik. Gespielt wird im Sinne von Brauchtumspflege vorwiegend Volksmusik, traditionelle Tanzl und Triowalzer sowie Evergreens.

 

Das Auswendigspielen ohne Noten bedingt eine besondere Musikalität, da im Hintergrund keine elektronische oder digitale Unterstützung in Form eines Soundtracks läuft. Im Vordergrund steht bei der Auswendigspieltruppe Freude am gemeinsamen Musizieren, musikalisches Einfühlungsvermögen und Musikempathie. Dabei geben wir den Takt selbst vor. Die TON-Musik ist kein symphonisches Orchester, sondern eine Synchronmusik im besten Sinne. Dies bedeutet, dass alle Musikstücke gemeinsam begonnen und auch beendet werden. Dazwischen ist Raum für individuelle Kreativität und Freude an der Musik jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers.

 

 

Die meisten Musikstücke sind dem Publikum bekannt, weshalb auch stets die Einladung zum Mitsingen und Schunkeln vorhanden ist. Damit soll gerade auch die Jugend begeistert werden, ohne Noten (so wie früher) sich musikalisch weiter zu entwickeln.

Das Auswendigspielen erfordert eine besondere musikalische Begabung und führte bisher eher ein Schattendasein. Auswendigspielen ist damit auch gelebte Volkskultur und bewahrt bodenständige und traditionelle Volksmusik vor dem Vergessen.